Siegel des Evangelisches Gymnasiums zum Grauen Kloster
Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster
Siegel der Schulstiftung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Jüngste Preisträgerin beim Unesco-Wettbewerb

Pia Enders hat als jüngste Preisträgerin einen zweiten Preis beim Wettbewerb „Sei Käthe – Be Kollwitz“ gewonnen. Der Wettbewerb im Fach Grafische Künste war vom Berliner Komitee für Unesco-Arbeit e.V. und dem Berliner Käthe Kollwitz Museum ausgeschrieben worden. Dabei sollten sich Berliner Jugendliche von 12 bis 17 Jahren anlässlich des
150. Geburtstags von Käthe Kollwitz mit dem für die Künstlerin zentralen Thema Krieg und Frieden auseinandersetzen.

Pia Enders, eine Schülerin der Klasse Vd, hatte eine Arbeit ohne Titel eingereicht. Die Jury würdigte das Bild daraufhin mit folgenden Worten:

Pia Enders hat „für die Flüchtlingsprobleme eine starke Form in einer Bleistiftzeichnung gefunden. Entlang einer menschenleeren Achse blickt man auf eine schematische, riesige Zeltstadt, erinnernd an die hoffnungslosen Massenquartiere etwa in Libyen. Vorn ist ein Zelt hochgeklappt und gibt den Blick auf eine klassische Familie (Vater, Mutter, Kind) frei. Durch Hell- Dunkel-Kontraste ist der Gegensatz zwischen anonymer Zeltstadt und Menschlichkeit noch besonders betont. Man fühlt sich bei dieser Gruppe an die Heilige Familie, an Weihnachten erinnert. Dies macht die Zeichnung trotz der großen anonymen Zeltstadt so optimistisch. Von dem Bild der ihrem Kind fürsorglich zugeneigten Eltern geht selbst in diesen extremen Bedingungen eine Ausstrahlung von Menschlichkeit aus – sie scheint auch unter den anderen Zelten verborgen zu sein.“

Quelle: http://www.unesco-berlin.de/news/index.php?rubrik=1&news=407054&typ=1

Samstage mit Unterricht

Nächste Termine

05.07.2018 – 18.08.2018 (Do - Sa)
Sommerferien

15.08.2018 (Mi)
08:00 Uhr: Erste-Hilfe-Kurs

Weitere Termine ...