Siegel des Evangelisches Gymnasiums zum Grauen Kloster
Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster
Siegel der Schulstiftung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Sozialpraktikum

Seit über 35 Jahren stellen sich alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule im letzten Schuljahr vor der gymnasialen Oberstufe den mit dem Sozialpraktikum verbundenen besonderen persönlichen Herausforderungen.
Durch praktisches Erleben setzt sich diese Zeit vom üblichen Schulalltag ab: Christliche Werte und soziale Kompetenz werden nicht nur erörtert, sondern ganz konkret erfahren. Christliche Nächstenliebe wird praktiziert, indem die Schülerinnen und Schüler während zwei Wochen in ausgewählten Partnereinrichtungen arbeiten:

Dabei sind die Einrichtungen bewusst außerhalb des unmittelbaren elterlichen bzw. häuslichen Einzugsbereichs gewählt. Die überaus positiven Erfahrungen mit Praktika außerhalb Berlins haben gezeigt, dass eine nachhaltigere Auseinandersetzung mit hilfsbedürftigen Menschen und ein intensiverer Dialog auch in der eigenen Gruppe möglich sind. Die Betreuung der Jugendlichen durch die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer sowie durch einen Ansprechpartner innerhalb der Einrichtung gewährleisten, dass über die Erfahrungen gesprochen werden kann und niemand mit seinen Erlebnissen allein bleiben muss.
Die Schülerinnen und Schüler nehmen in den Einrichtungen am „normalen Arbeitsalltag“ teil,
d.h. 6 bis 7 Stunden Beschäftigung mit den hilfsbedürftigen Menschen. Nach einer anfänglichen Hospitationsphase können die Jugendlichen unter fachkundiger Anleitung und Betreuung immer mehr eigenständige Mitarbeit einbringen. Alle Tätigkeiten, die in den Einrichtungen von unseren Schülerinnen und Schülern verrichtet werden, bewegen sich in einem rechtlich und entwicklungspsychologisch vertretbaren Bereich.
Die mit dem Praktikum verbundenen Erlebnisse, Lernen einmal anders zu erleben und sich Unbekanntem und Ungekanntem zu stellen, tragen wesentlich zu einer persönlichen Erfahrung bei, deren Wert vor allem darin besteht, über den individuellen Horizont hinauszublicken und dabei selbst zu reifen.

Oliver Ebert
Beauftragter für das Sozialpraktikum

Zu den Praktikumsberichten gelangen Sie hier:
Bethel
Herrnhut
Martinshof
Wittekindshof

Samstage mit Unterricht

Nächste Termine

11. – 22.02.2019 (Mo - Fr)
Sozialpraktikum (UII) und Betriebspraktikum (OIII)

23.02.2019 (Sa)
09:00 Uhr: 1. Nachschreibtermin Unter-, Mittel- und Oberstufe

04.03.2019 (Mo)
Abgabe der Kurswahlen beim PäKo (UII)

04.03.2019 (Mo)
08:50 Uhr: Zahnprophylaxe Sexten

05.03.2019 (Di)
08:50 Uhr: Zahnprophylaxe Quinten

05.03.2019 (Di)
19:30 Uhr: GEV

08.03.2019 (Fr)
Internationaler Frauentag: unterrichtsfrei

13.03.2019 (Mi)
Proben für die Tanzaufführung

14.03.2019 (Do)
19:00 Uhr: Tanzaufführung „Genesis I" (1. Abend)

15.03.2019 (Fr)
Kurzstundenplan (1.-9. Std.) anschließend Elternsprechtag von 14:00 bis 18:00 Uhr

15.03.2019 – 22.02.2019 (Fr - Fr)
Rückbesuch der französischen Austauschschüler aus Rennes

15.03.2019 (Fr)
11:45 Uhr: Info-Veranstaltung zur Einbringung der Kurse in die Gesamtqualifikation (Abitur) für den 12. Jahrgang

15.03.2019 (Fr)
19:00 Uhr: Tanzaufführung „Genesis I" (2. Abend)

16.03.2019 (Sa)
09:00 Uhr: 2. Nachschreibtermin Unter-, Mittel- und Oberstufe

18.03.2019 (Mo)
Abgabe der Kurswahlen beim PäKo (Q2)

18.03.2019 (Mo)
12:00 Uhr: Abgabe des schriftlichen Teils der PP beim PäKo in dreifacher Ausführung

21.03.2019 (Do)
Kurzstundenplan 1.-9. Std. (Konferenz)

22.03.2019 (Fr)
14:00 Uhr: Mediencheck für UII und Q4

Weitere Termine ...