Corona-Update

Liebe Schulgemeinde,

an dieser Stelle wollen wir regelmäßig über die Corona-Lage am Grauen Kloster informieren. Neuigkeiten werden tagesaktuell hervorgehoben.

Bitte geben Sie uns über das Sekretariat umgehend Bescheid, wenn Sie das Ergebnis eines positiven PCR-Tests oder Schnelltests erhalten.

Seit dem 8. Juni finden nur noch freiwillige Testungen an der Schule statt. Die verpflichtende anlasslose Testpflicht wird ausgesetzt. An zwei Tagen in der Woche können an den Schulen freiwillige Testungen durchgeführt werden. Auf Wunsch kann ein dritter zusätzlicher Test pro Woche ausgegeben werden für eine freiwillige Testung zu Hause am Sonntagabend bzw. am Montag vor dem Unterrichtsbeginn. Die 3G-Regel für schulexterne Personen (z. B. Eltern) für die Teilnahme an Gremiensitzungen, Elternversammlungen, Elterngesprächen und weiteren terminierten Vor-Ort-Besuchen sowie bei der Teilnahme an schulischen Veranstaltungen ist aufgehoben.

Kinder die ein unterschriebenes Formular vorlegen, können sich an den folgenden Terminen testen, wobei eine negative Testung in der Schule durch die unterrichtende Lehrkraft auf dem Formular durch Unterschrift bestätigt wird:

24.6.22 (Test vor Ort)
26./27.6.22 (Test zu Hause)
28.6.22 (Test vor Ort)
1.7..22 (Test vor Ort)
3./4.7.22 (Test zu Hause)
5.7.22 (Test vor Ort)

Zahl der Corona-Fälle

Am Grauen Kloster befinden sich aktuell 21 Schüler*innen und 1 Kolleg*innen in Quarantäne, weil bei ihnen der Erreger per PCR-Test oder Schnelltest nachgewiesen wurde.

Bescheinigung von Testergebnissen

Schülerinnen und Schüler erhalten bei einer positiven Selbsttestung in der Schule eine Bescheinigung für Eltern und Erziehungsberechtigte zur Vorlage beim Arbeitgeber mit der Bestätigung des positiven
Schnelltestergebnisses.

Schüler/Schülerinnen, die mit einer positiv getesteten Person in einem Haushalt wohnen (z.B. Eltern, Geschwisterkind) oder anderweitig im privaten Bereich Kontakt zu infizierten Personen hatten, unterliegen den in Berlin sonst geltenden Quarantäneregeln.

Für die Schülerinnen und Schüler, die in Quarantäne sind, ohne selbst erkrankt zu sein, werden einmal in der Woche durch die jeweiligen Fachlehrer*innen die Arbeitsblätter bzw. Unterrichtsmaterialien auf Teams in das entsprechende Klassen- bzw. Kursteam hochgeladen. Ggf. werden die Hausaufgabenpaten in den Klassen von den Fachlehrer*innen angeleitet, weitere Informationen an die erkrankte Schülerin/den erkrankten Schüler weiterzuleiten.

Ähnliche Beiträge